FANDOM


Ostmarken
Karte-ostmark

Kapitel

1

Anzahl spielbarer Maps

9

Die Ostmarken (bedeutet auch: historische Landschaft) stellen den ersten spielbaren Abschnitt von UiD dar.

Die Ostmarken befinden sich im südöstlichen Teil der Spielwelt rund um Düsterburg und leiten direkt nach dem Intro in das Spiel ein. Bewegt man sich nach Süden kann man direkt in die Eisöde gehen. Im Norden liegt die Stadt von Düsterburg.

Auszug der UiD-Homepage:

Bis vor etwa hundert Jahren profitierten die Ostmarken vom Handel Falkenburgs mit den Zwergen der Eisöde. Nachdem die Lieferungen der Zwerge jedoch ausblieben, beschlossen die meisten Bewohner, die Region zu verlassen. Heute ist der östlichste Ausläufer des Herzogtums ein dünn besiedeltes Gebiet. Aus den Bergen sind Wölfe ins Tal gewandert und durchstreifen die nebelverhangenen Wälder. Von Gespenstern, dunklen Kulten und dämonisch beseelter Natur ist die Rede. Doch es ist unklar, ob diese Geschichten der Wahrheit entsprechen, oder nur der abergläubischen Phantasie der hier noch ansässigen Hinterwäldler entsprungen sind.

In den Ostmarken tritt Grandy aus dem unwirklich anmutenden, dichten Nebelwabern. Dankwart Dengelbracks Hütte befindet sich unweit der Lichtung auf der Grandy aufgetaucht ist. In der näheren Umgebung treiben wilde Kreaturen und Tiere ihr Unwesen. Die Tal-Passage Richtung Nord-Westen zu Düsterburg wird von Harkon Lukasz bewacht. Es finden sich auch ein Gasthaus und ein Gemischwarenladen in der Region. In der Region herrscht stets regnerisches und nebeliges Wetter.

Orte

NPCs

Gegner