FANDOM


Fredegar Longfing
Screengeist

Fredegar Longfing spukt als ruheloser Geist (auch sein Gegnername) in den Ostmarken um einen Grabstein in der nähe von Dankwarts Haus umher.

Er erzählt Grandy, dass er dort schon seit 243 Jahren seine Kreise dreht. Wenn sich Grandy hilfsbereit zeigt, entsteht eine Quest, in der er die Gebeine von Fredegar finden soll. Diese befinden sich in einer Höhle hinter einer Felswand zwischen dem Shop und dem Fluss, in der noch andere Geister in Unwesen treiben. Erlöst man den Geist mit Hilfe seiner Gebeine bekommt man 500 EP. Er verwandelt sich daraufhin in ein Huhn und sagt er hätte lieber noch mal 243 Jahre lang weiter gespukt.

Auf seinem Grabstein steht:

"Fredegar Longfing - Nach 15 Jahren gehen wir davon aus, dass es ihn irgendwo erwischt hat."

Longfing war früher ein Dieb, der die Zeremonie unterbrach, bei der die schwarze Eiche beschwört wurde. Durch seine Anwesenheit ging die Beschwörungszeremonie schief und die Seelen aller, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Höhle aufhielten wurden gefressen.

Als Gegnerbezeichnung wird "Ruheloser Geist" verwendet.

Trivia

  • Longfing ist eine Abkürzung von Long Finger. Auf der einen Seite bedeutet es korrekt übersetzt Mittelfinger, auf der anderen Seite wird im Deutschen ein Dieb auch als Langfinger bezeichnet.


  1. WEITERLEITUNG Gespenst
  2. WEITERLEITUNG Geist
  3. WEITERLEITUNG Ruheloser Geist