FANDOM


Düsterburg
Karte-duesterb

Kapitel

2

Anzahl spielbarer Maps

40

Düsterburg ist die Stadt des Schlosses Düsterburg. Während der Regentschaft der Dengelbracks hieß es wie Schloss Falkenburg ebenfalls Falkenburg. Durch Wahnfrieds Machtübernahme änderte sich der Name in Düsterburg.

In Düsterburg stehen 12 sichtbare Häuser. 10 davon sind begehbar. Auch das Haus von Grandy steht hier.

Überall in Düsterburg patroullieren Kreaturen der Nacht, die Wahnfried eingestellt hat.

In Düsterburg gibt es ein Gehege mit Widdern. Durch die seit 20 Jahren andauernde Sonnenfinsternis sind diese sehr aggressiv geworden.

Das Schildkrötenrennen ist über die Grenzen von Düsterburg hinaus bekannt und erfreut sich in Düsterburg großer Beliebtheit.

Orte

NPCs

Gegner

Trivia

  • Die Map, die den Wehrgang von Düsterburg durchgehend darstellt, besitzt genau in der Mitte eine Aneinanderreihung von Fledermaus Events die das Wort "Hi!" bilden. Während des Spielens ist das Zentrum der Map aber nicht sichtbar, da man sich nur auf dem Wehrgang außenherum aufhalten kann.
  • Das Haus von Grandy sieht auf der Wehrgang-Map noch aus, wie alle anderen kupferfarbenen Häuser. Das liegt unter anderem daran, dass im Chipset nicht mehr genug Platz für den Fachwerkbaustil war.
  • Der Bibliothekar Birger Bussdorf verbietet Grandy den Zutritt zu den Privatgemächern des Bürgermeisters. Ursprünglich waren diese Privatgemächer aber die Bibliothek, die man heute mit Hilfe der Projektdatei öffnen kann. Auf der Map läuft Birger umher. Spricht man diesen an, entsteht ein Dialog bei dem Grandy auf das schlechte Mapping hinweist.
  • Die Map auf der sich die Wächter am Ausgang aufhalten ist fälschlicherweise noch bläulich gefärbt. Vermutlich eine nicht korrigierte Färbung.

Galerie









  1. WEITERLEITUNG Falkenburg